Free counter and web stats

Aus- und Fortbildung

Lebenslanges Lernen ist auch bei der Feuerwehr Bockau angesagt. Nicht nur durch ständige Weiterentwicklung der technischen Möglichkeiten sind permanente Aus- und Weiterbildungen besonders wichtig. Auch durch den breiten Anforderungsbereich eines Feuerwehrmannes von Brandbekämpfung über Technische Hilfeleistung bis hin zur Notfallmedizin sind permanente Schulungen von Nöten.

Jeden Montag treffen sich die Kameraden für zwei Stunden an der Feuerwache zur Durchführung des wöchentlichen Aus- und Fortbildungsdienstes. Zusätzlich wird jeden Sonntag ein zweistündiger Dienstsport durchgeführt.

Bereits die "Kleinen" in der Jugendfeuerwehr treffen sich jede Woche Samstags zu anderthalb Stunden Training in Theorie als auch in Praxis.

 

 

Die Schwerpunkte unsere Ausbildung sind Technische Hilfeleistung, Brandbekämpfung, ABC-Gefahrenabwehr und die medizinische Notfallrettung.

Technische Hilfeleistung:
Die Technische Hilfeleistung ist ein Begriff für fast jeden Einsatz der nichts mit Brandbekämpfung zu tun hat. Dies kann die Rettung einer Katze von einem Baum, die Beseitigung einer Ölspur auf der Straße, das Auspumpen eines vollgelaufenen Kellers oder das Herausschneiden eines Unfallopfers aus seinem Fahrzeug sein. Diese Aufgaben stellen mittlerweile einen Großteil der Feuerwehreinsätze dar.

Brandbekämpfung:
Die Brandbekämpfung ist der Begriff für das Löschen eines Feuers. Diese Brände werden unterteilt in Kleinband (Brand 1), Mittelbrand (Brand 2) und Großbrand (Brand 3). Wenn früher das Löschen eines Brandes die Hauptaufgabe der Feuerwehr war, stellt dieser Aufgabenbereich nur noch einen geringen Prozentsatz der Feuerwehreinsätze dar.

 

ABC Gefahrenabwehr
Hier geht es um die Atomare, Biologische und Chemische Gefahrenabwehr. Unsere Aufgabe im ABC Einsatz ist die Absicherung der Einsatzstelle und das Retten von Menschen aus dem Gefahrenbereich. Im Ernstfall kommt der ABC-Gefahrgutzug, mit Kräften der Feuerwehren Schönheide und Grünhain-Beierfeld zur Unterstützung.

First Responder - medizinische Notfallrettung:

Eine besondere Aufgabe unserer Feuerwehr ist die medizinische Voraushilfe im Rahmen der Notfallrettung bei Rettungsdiensteinsätzen. Diese Spezialeinheit wurde 2004 ins Leben gerufen. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

 


Unsere Ausbilder sind erfahrene Gruppen-, Zug- und Verbandsführer, Ausbilder der Feuerwehr, Maschinisten mit jahrelanger Erfahrung und Kameraden, welche selbst hauptberuflich in einer Berufsfeuerwehr arbeiten und sich mit Technik und Einsatzgrundsätzen, sowie den Feuerwehrdienstvorschriften gut auskennen und diese in die Praxis umsetzen können.


Folgende fachspezifische Aus- und Weiterbildungen werden zusätzlich neben den wöchentlichen Diensten in unserer Feuerwehr durchgeführt:
Feuerwehr:
   - Ausbildung Truppmann Teil I

   - Ausbildung Truppmann Teil II

   - Ausbildung Truppführer

   - Ausbildung Sprechfunker

   - Ausbildung Atemschutzgeräteträger

   - Notfalltraining Atemschutz

   - Ausbildung Motorkettensägenführer

   - Ausbildung Technische Hilfeleistung - Basislehrgang Teil A

   - Unterweisung am hydraulischen Rettungsgerät

First Responder:

   - Rettungshelfer/ Sanitätshelfer A+B/ Ersthelfer Feuerwehr

   - Aufbaulehrgang "Trauma"

   - Aufbaulehrgang "Notfallmedizinisches Management"

   - Aufbaulehrgang "Pädiatrie"

   - Aufbaulehrgang "Krisenintervention"

   - Aufbaulehrgang "Massenanfall Verletzter und Erkrankter"

   - Aufbaulehrgang "Cardio-Pulmonale-Reanimation nach Mega-Code"

   - Ausbildung Frühdefibrillation


Führungslehrgänge (z.B. Gruppen-, Zug-, Verbandsführer oder Leiter Freiwillige Feuerwehr), Ausbildungslehrgänge (z.B. Ausbilder der Feuerwehr für Truppausbildung, Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Motorkettensägenführer) und Zusatzlehrgänge (z.B. TH-Basislehrgang, TH-Patientengerechte Rettung, ABC-Basislehrgang, Gerätewart, Atemschutzgerätewart, Beauftragter Atemschutz) müssen an der Landesfeuerwehrschule Sachsen in Nardt (Hoyerswerda) absolviert werden. Hier finden Sie eine Übersicht der erfolgreich absolvierten Lehrgänge unserer Kameraden an der Landesfeuerwehrschule in den vergangenen Jahren.