Free counter and web stats

Foto: Jäger
Foto: Jäger

Auch wenn der ehemalige Hilfsrüstwagen der Feuerwehr Bockau heute nicht mehr existiert, muss er an dieser Stelle erwähnt werden.

In den ersten Nachwendejahren war es unabdingbar auch im Landkreis Aue die Feuerwehren flächendeckend mit hydraulischem Rettungsgerät auszustatten. Die Kameraden der Feuerwehr Bockau rüsteten im Jahr 1992 ein NVA-Dekon Fahrzeug auf Fahrgestell Robur zum Hilfsrüstwagen um. Der Aufbau wurde in Eigenregie neu konzipiert und aufgebaut. Eine umfangreiche Beladung zur technischen Hilfeleistung wurde verlastet, seine Einzigartigkeit erhielt das Fahrzeug durch die Bestückung mit einer Hochdrucklöschanlage mit 200l Wassertank. In unzähligen landkreisweiten Einsätzen stellte er seine Schlagkräftigkeit unter Beweis.

Bis zum Jahre 1996 versah er seinen Dienst in der Gemeinde Bockau. Danach wurde das Fahrzeug an die Nachbarfeuerwehr Lauter überstellt, die den Hilfsrüstwagen zum Gerätewagen-Öl umnutzte.

Noch heute denken die Kameraden in Bockau mit Wehmut an dieses einzigartige Fahrzeug.

 

Funkrufname: Florian Bockau 53/1 

Fahrgestell: Robur, VEB Kraftfahrzeugwerk Zittau
Aufbauhersteller: Eigenaufbau
Baujahr: 1990


Antrieb: Allrad-Untersetzung
Gesamtgewicht: 5500kg
Besatzung: 1:2